Home » Pressemitteilungen

Zögern in Dresden ist kein Grund die Arbeit einzustellen!

Freitag, 25. April 2014

Als “absolut unverständlich” bezeichnete Reik Hesselbarth, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Leipziger Stadtrat, die faktische Einstellung der Bemühungen um die Einheitsfeierlichkeiten im Jahr 2016. Die FDP-Fraktion hatte im Stadtrat einen Beschluss erreicht, wonach sich Leipzig um die bundesweite Festveranstaltung bemühen solle. Diese finden immer in dem Bundesland statt, das den Vorsitz im Bundesrat inne hat. Daher ist 2016 Sachsen an der Reihe. Bislang wurden die Feierlichkeiten immer in den Landeshauptstädten durchgeführt. 2011 wich NRW davon ab und führte die Veranstaltung in Bonn durch.

Eine Anfrage der FDP-Fraktion im Stadtrat hat nun ergeben, dass Dresden selbst die Feierlichkeiten ausrichten wolle. In der zuständigen Staatskanzlei wollte man dies auf Medienanfrage jedoch nicht bestätigen.

“Wenn die Staatsregierung zögert, ist das noch lange kein Grund die Arbeit einzustellen”, sagte Hesselbarth, der seine Fraktion u.a. im Fachausschuss Kultur vertritt, und ergänzt: “Im Gegenteil: Genau dann ist es Zeit, die Ärmel hochzukrempeln und sich mit doppelter Kraft für Leipzig einzusetzen. Dafür wird auch ein Bürgermeister Faber bezahlt.”

“Angesichts des derzeitigen Aufgabenumfangs seines Dezernates kann ich auch keine Überlastung erkennen”, so Hesselbarth mit Blick auf die derzeit noch beim Oberbürgermeister angesiedelte Zuständigkeit für die Eigenbetriebe Kultur, “aber im Kulturdezernat scheint das Verschlafen von Lösungen Methode zu haben. Das Naturkundemuseum dämmert vor sich hin, die Wartelisten in der Musikschule sind weiterhin extrem lang und dem Zoo werden immer neue Aufgaben übergeholfen, was ihn an den Rand seiner wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit bringt. Und wenn Bürgermeister Faber mal was Gutes für Leipzig tun könnte, bleibt auch das einfach liegen. Es wird Zeit, dass nicht mehr nach Gründen gesucht wird, warum etwas nicht geht, sondern nach Wegen, es möglich zu machen. Einheitsfeier und Lichtfest lassen sich durchaus kombinieren – bspw. in einer Woche der Freiheit.”

Leave a comment!

Fügen Sie Ihren Kommentar unten, oder trackback von der eigenen Seite. Sie können auch Comments Feed via RSS.

Seien Sie nett. Halten Sie es sauber. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

Sie können diese Tags verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> 

Dies ist ein Gravatar-enabled weblog ist. Um Ihre eigene weltweit anerkannte bekommen-Avatar, registrieren Sie sich bitte an Gravatar.