Home » Pressemitteilungen

Stadt muss bei KIVAN ihre Hausaufgaben machen

Mittwoch, 20. Oktober 2010

Die FDP-Fraktion bedauert das Votum des Stadtrates zum Kitaplatzverwaltungssystem KIVAN: “Das neue KIVAN setzt einige Kritikpunkte der Eltern und freien Träger um. Allerdings werden die Modifikationen das Potenzial, das die Anwendung bietet, nicht ausnutzen”, so FDP-Fraktionsvorsitzender Reik Hesselbarth in seinem Redebeitrag im Stadtrat und ergänzt:, “Für uns muss KIVAN eine verbindliche Platzvergabe bieten. Und hierbei müssen auch Besonderheiten wie die Geschwisterregelung berücksichtigt werden. Wir halten dies – auch wenn die Verwaltung etwas anderes behauptet – für technisch machbar.”

Hesselbarth forderte die Stadtverwaltung auf, ihre Hausaufgaben zu machen und danach bei allen Betroffenen für Akzeptanz werben.
“Erst nachdem die Stadt ihre Hausaufgaben gemacht hat, sollten die Kitas, die bislang nicht am System teilnehmen, zur Partizipation verpflichtet werden”, so Hesselbarth, “daher ist es bedauerlich, dass die Mehrheit des Stadtrates dies anders sieht. Das entbindet die Verwaltung allerdings nicht davon, das System weiterzuentwickeln. Die Probleme sind seit langer Zeit bekannt. Es wird Zeit, dass sich am Status quo kurzfristig etwas ändert.”

Tags: ,