Home » Pressemitteilungen

Reik Hesselbarth zu Bürgermeisterwahlen: “Klarheit im Ergebnis und die klare Erkenntnis: Eine offene Kandidatenauswahl wird durch den Stadtrat gewollt!”

Mittwoch, 19. Juni 2013

Hesselbarth zu Bürgermeisterwahlen: “Klarheit im Ergebnis und die klare Erkenntnis: Eine offene Kandidatenauswahl wird durch den Stadtrat gewollt!”
Die FDP-Fraktion im Leipziger Stadtrat beglückwünscht die drei gewählten Beigeordneten. “Eine wochenlange proporz-getriebene Diskussion hat damit endlich ein Ende”, so FDP-Fraktionsvorsitzender Reik Hesselbarth, “nun können wir und die wiedergewählten Bürgermeister uns wieder auf die Herausforderungen der Kommunalpolitik konzentrieren.”

Zur Wahl des Wirtschaftsbürgermeisters sagte Hesselbarth: “Das Wahlergebnis ist ein klarer Auftrag an Uwe Albrecht, sich zukünftig noch stärker ins Zeug zu legen. Auch zeigt es, dass am Ende offenbar dann doch wieder der Parteienproporz den Ausschlag gibt. Ich hoffe sehr, dass das in zukünftigen Ausschreibungen keine negativen Auswirkungen auf die Motivation parteiunabhängiger Bewerber haben wird.” Hesselbarth betonte weiter, dass er sich eine intensivere Auseinandersetzung mit den Kandidaten gewünscht hätte. Daher hatte die FDP-Fraktion eine Vertagung der Abstimmung über den Wirtschaftsbürgermeister beantragt. Die Mehrheit des Rates wollte einem solchen Ansinnen zwei Mal in der Stadtratssitzung nicht folgen.

“An dieser Stelle möchte ich Peggy Liebscher und Marcus Tolle danken, als Bewerber ohne eine Fraktion im Rücken, ihren Hut in den Ring zu werfen. Demokratie lebt vom Wettbewerb und Wettbewerb bedeutet eine Auswahl zu haben. Die Auswahlkommission war ja schließlich zum Ergebnis gekommen, dass die drei Amtsinhaber und die beiden weiteren Bewerber geeignet sind. Deswegen gehörten alle fünf auf die Wahlzettel. Wir haben heute gesehen, dass weit mehr Stadträte als erwartet, bereit sind, sich dem offen und fair zu stellen”, so Hesselbarth abschließend.

 

Tags: , , , ,