Home » Pressemitteilungen

FDP-Fraktion begrüßt Online-Terminreservierungen in Bürgerämtern: OBM sollte gemeinsam mit Stadtrat nach Lösungen für mehr Bürgerfreundlichkeit suchen.

Donnerstag, 3. November 2011

Die FDP-Fraktion im Leipziger Stadtrat begrüßt die Ankündigung der Stadtverwaltung, Online-Terminreservierungen für alle Bürgerämter der Messestadt einzuführen. Bislang war dies im Rahmen eines Modellprojektes nur im Bürgeramt Gohlis möglich.

Für René Hobusch, stellvertretender Vorsitzende der liberalen Fraktion und Mitglied im Fachausschuss Allgemeine Verwaltung, hat dies jedoch auch einen “merkwürdigen Beigeschmack”: “Auf Initiative unserer Fraktion beschloss der Stadtrat im April diesen Jahres die Einführung der Online-Terminreservierung für das Bürgeramt in Gohlis. Ursprünglich hatten wir dies für das am stärksten frequentierte Amt im Stadthaus geplant. Später sollte es auf alle Bürgerämter ausgedeht werden. In der Diskussion zu Anfang dieses Jahres führte die Verwaltung jedoch verschiedene Gründe auf, warum es nicht funktioniert: Von räumlichen Schwierigkeiten und unmöglicher Trennung der Besucherströme in Kunden mit und ohne Reservierung war die Rede. Seinerzeit hatte man das Gefühl, dass die Verwaltung kein Interesse an mehr Bürgerfreundlichkeit durch Online-Reservierungen hatte. Da war es schon ein Erfolg, dass die Projekt in Gohlis überhaupt gestartet wurde.”

Weiter sagte Hobusch: “Offenbar nimmt die Verwaltung nun eine Idee aus dem Stadtrat auf, und verkauft sie als die ihre. Vor dem Hintergrund, dass die Idee nun jedoch tatsächlich umgesetzt wird, geht dies zwar in Ordnung. Es bleibt dennoch das Gefühl, dass es dem Oberbürgermeister und seiner Verwaltung eher um die mediale Selbstdarstellung geht, anstatt gemeinsam mit dem Stadtrat kollegial nach Lösungen für mehr Bürgerfreundlichkeit zu suchen.”

Tags: ,