Home » Pressemitteilungen

Lärmschutzprüfung der Landesdirektion für Flughafen, Unternehmen und Beschäftigte gutes Signal

Freitag, 6. August 2010

Die FDP-Fraktion im Leipziger Stadtrat begrüßt die Entscheidung der Landesdirektion Leipzig zum Lärmschutz am Flughafen der Messestadt. “Die Landesdirektion ist zu dem Schluss gekommen, dass die Lärmschutzauflagen allen Vorschriften entsprechen. Das ist ein erfreuliches Ergebnis für den Standort Leipzig”, kommentiert der Fraktionsvorsitzende REIK HESSELBARTH das Ergebnis der Überprüfung, “Vor dem Hintergrund der Untersuchung halten wir den von Bündnis90/Grüne geforderten Lärmschutzbeauftragten für überflüssig. Denn Fakt ist: Das Schallschutzgebiet ist doppelt so groß, wie es sein müsste. Der Flughafen engagiert sich also in einem weit größeren Umfeld als gesetzlich vorgeschrieben.” Dies zeige, dass die Verantwortlichen das Thema Schallschutz ernst nehmen.

Mit Blick auf die am Flughafen ansässigen Unternehmen sagt HESSELBARTH: “Das Ergebnis der Landesdirektion zeigt den Unternehmen und ihren Beschäftigten: Der Standort ist sicher und kann sich weiter entwickeln! Erste weitere Ansiedlungserfolge der letzten Wochen stimmen hier zuversichtlich, dass die Entwicklung voran geht.”

Abschließend forderte der FDP-Politiker den Flughafen auf, sich noch stärker für den Ausbau innereuropäischer Passagierverbindungen zu engagieren: “Leider ist nicht jedem bewusst, dass Brief- und Paketlieferungen auch wegen des Flughafens so zügig beim Empfänger ankommen. Daher könnten zusätzliche Passagierverbindungen die Akzeptanz des Flughafens in der Bevölkerung noch weiter erhöhen.”

Tags: , , , ,