Home » Pressemitteilungen

Information zu Leipzigs Ehrenbürgern notwendig

Montag, 19. Juli 2010

Die FDP-Fraktion im Leipziger Stadtrat fordert eine aufgeklärte Auseinandersetzung mit Leipzigs Ehrenbürgern. Hierzu haben die Liberalen einen Antrag in den Stadtrat eingebracht, die geplante Tafel vor dem Ratsplenarsaal mit einer Informationsbroschüre zu begleiten.

“Die Namen nur in Stein zu meißeln, wird weder dem Andenken an die Personen, noch der Geschichte unserer Stadt gerecht”, begründet FDP-Fraktionsvorsitzender REIK HESSELBARTH das Vorhaben seiner Fraktion, “schließlich ist es wichtig, sich mit den Gründen und Verdiensten der Ehrenbürger auseinanderzusetzen. Außerdem kann man über die eine oder andere Ehrenbürgerwürde unter heutigen Gesichtspunkten geteilter Meinung sein. Dennoch wurden die Auszeichnungen unter bestimmten Eindrücken verliehen. Dem sollten wir uns offen stellen. Eine historische Einordnung der Ehrenbürgerwürden ist ein Schritt in die richtige Richtung.”

Die FDP-Fraktion fordert weiter, in der Informationsbroschüre auch diejenigen Personen zu nennen, denen die Ehrenbürgerwürde aberkannt wurde: “Dies sollte zusammen mit einer Begründung erfolgen”, ergänzt HESSELBARTH, “denn wenn wir uns offen mit den Auszeichnungen auseinandersetzen, müssen wir das Gleiche mit aberkannten Ehren tun. Dies sind zwei Seiten der selben historischen Medaille.”

Den Wortlaut des Antrages der FDP-Fraktion im Leipziger Stadtrat finden Sie unter: http://fdp-fraktion-leipzig.de/?p=534

Tags: ,