Home » Pressemitteilungen

Frühere Mitsprache bei Beraterverträgen ist überfällig

Mittwoch, 16. April 2014

Die FDP-Fraktion hat die heute im Stadtrat beschlossene Änderung der Hauptsatzung als „notwendig und überfällig“ begrüßt. Danach sollen die Stadträte zukünftig bereits ab 25.000 über die Vergabe von Sachverständigen-, Beratungs- und Gutachteraufträgen entscheiden – bis 50.000 Euro im Verwaltungsausschuss, darüber in der Ratsversammlung.

„Angesichts des ausufernden Beraterwesens war dies notwendig und überfällig. Der Stadtrat erhält so weit früher ein Mitspracherecht. Dabei geht es nicht um die Entscheidung, an wen vergeben wird, sondern ob der Auftrag überhaupt nötig ist. Gleichzeitig erfährt die Öffentlichkeit Details zu den Aufträgen“, so der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Leipziger Stadtrat, René Hobusch, in einer Reaktion.

„Dies ist ein weiterer Schritt hin zu mehr Transparenz und Offenheit“, so Hobusch, der auch Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss ist, abschließend.

Tags:

Leave a comment!

Sie müssen sein angemeldet um einen Kommentar zu.