Unsere Bilanz: Übersicht

Wir sind überzeugt: Leipzig ist lebenswert.

Die Leipziger sind so glücklich wie selten zuvor – sagen Umfragen. Und das trotz drängender Herausforderungen allerorten. Auch wir leben gern in unserer Stadt. Wir lassen uns unser Leipzig nicht schlecht reden, sondern wir wollen es gestalten – transparent, konsequent, ideologiefrei. Wir setzen auf Prioritäten und auf Menschen, die ihr Leipzig genauso gern haben, wie wir.

 

Leipzig ist lebenswertUnsere Bilanz:

Kernanliegen war uns stets die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger bei Veränderungen in unserer Stadt. Dabei verstehen wir unter Bürgerbeteiligung nicht nur, bekannte Vereine und Verbände zu Anhörungen einzuladen. Echte Bürgerbeteiligung gibt jedem einzelnen Bürger die Möglichkeit sich einzubringen. Hierbei setzen wir auf kostengünstige Onlineverfahren. Die Menschen sollen mitreden können, wenn es um die Gestaltung ihres Umfeldes geht. So haben wir ein Dialogforum Verkehrsraum Schleußig angeregt. In diesem Modellprojekt, soll die angespannte Verkehrssituation im Stadtteil besprochen und Lösungen erarbeitet werden. Dabei geht es uns nicht nur um das Parkplatzproblem, sondern alle Arten des Verkehrs: um Fuß- und Radverkehr, um den ÖPNV aber auch um den Motorisierten Individualverkehr – inkl. Carsharing.

Touristen wollen wir gute Gastgeber sein und die Chancen, die unsere Stadt in diesem Bereich bietet konsequent nutzen. So haben wir erfolgreich zusätzliche touristische Unterrichtungstafeln am Autobahnring im Stadtrat vorgeschlagen. Wir setzen auf ein verstärktes Tourismusmarketing und haben durch Anfragen zu Aktivitäten im Ausland – insbesondere in Städten, von denen Leipzig direkt per Flugzeug erreichbar ist – zum Nachdenken angeregt. Aufgrund nur bedingter Information über die Arbeit der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH haben wir angeregt, die jährlichen Zuschüsse aus dem Stadthaushalt einzufrieren. Grundsätzlich stehen wir auch hier zu einem Mehr an Transparenz.

Wir haben erfolgreich angeregt, das Europäische Jahr der Bürgerinnen und Bürger stärker ins Bewusstsein der Leipziger zu rücken, denn auch wir profitieren – trotz notwendiger Kritik an manchem bürokratischen Vorhaben – von einem zusammenwachsenden Europa.

Auf unsere Initiative hin, haben wir die Bewerbung Münchens um die olympischen Spiele unterstützt. Der Oberbürgermeister wird sich – ebenfalls von uns initiiert – für die Ausrichtung der deutschlandweiten Einheitsfeierlichkeiten 2016 in Leipzig einsetzen und dafür Werben, die Hirschfeldtage im gleichen Jahr in unserer Stadt stattfinden zu lassen.

Abschließend: Ein besonderes Anliegen war uns die Arbeit der Friedensrichter stärker in die Öffentlichkeit zu holen. Ehrenamtlich tätige Leipziger vermitteln hier in privaten Streitigkeiten und sorgen so dafür, dass unsere Gerichte entlastet werden – eine Arbeit, die man gar nicht genug wertschätzen kann.

 

Alle Themen:

 

Die vollständige Bilanz finden Sie als PDF-Datei hier.