Home » Anfragen

Zustand der Brücke über die Koburger Straße/ Wolfgang-Heinze-Straße

Dienstag, 23. September 2014

[F-00299/14]

In den letzten Monaten traten immer wieder Fahrbahnschäden auf der Straßenbrücke im Zuge der Bundesstraße 2 über die Koburger Straße / Wolfgang-Heinze-Straße auf. Überdies wurde Tempo 30 für die B2 im Zuge des Brückenbauwerkes angeordnet.

Hierzu fragen wir:

1. In welchem Zustand befindet sich die Brücke? Mit welcher Note wird ihr Zustand bewertet?
2. Welche Konsequenzen für das Brückenbauwerk ergeben sich aus dem beschriebenen Zustand?
3. Welche Folgen für den Kraftfahrzeugverkehr hätte eine Sperrung der Brücke – insbesondere mit Blick auf die bereits angespannte Verkehrssituation aufgrund der laufenden Baumaßnahmen im Leipziger Süden?
4. Welche Folgen für die unter der Brücke verlaufende Straßenbahnlinie 9 hätte eine Sperrung der Brücke?

[Antwort der Verwaltung]

zu Punkt 1)
a) In welchem Zustand befindet sich die Brücke?

Die Brücke besteht aus zwei Teilbauwerken. Der hier angefragte Sachverhalt betrifft die Richtungsfahrbahn Leipzig, nachfolgend als TBW 01 bezeichnet. Die gesamte Brücke (beide Teilbauwerke) sind in die Brückenklasse 60/30 nach DIN 1072 eingestuft. Vorhanden sind flächige Dichtungsschäden, welche wiederum zu vermehrten Rissen und Ausbrüchen in der Fahrbahn geführt haben. Durch die Dichtungsschäden tritt Wasser in die tragende Konstruktion ein, was langfristig zu dauerhafter Schädigung führt. Durch die notdürftige Reparatur des Belages im Mai 2014 ist die Dichtigkeit vorübergehend wieder verbessert worden und somit wird die Schädigung der Brückenkonstruktion zeitlich begrenzt vermindert. Durch die Geschwindigkeitsbeschränkung soll die Haltbarkeit der notdürftigen Reparatur bis zur vorgesehenen Instandsetzung gesichert werden.

b) Mit welcher Note wird ihr Zustand bewertet?

Das TBW ist aktuell mit der BZN 2,4 bewertet.

zu Pkt. 2)
Welche Konsequenzen ergeben sich aus dem beschriebenen Zustand?

Ohne die umfassende Instandsetzung (s. Pkt. 1. b)) kann es infolge einer dauerhaften Durch­ feuchtung zu Schäden an der Brückenkonstruktion, insbesondere in Verbindung mit Salzen (Winterdienst!), kommen. Eine Sanierung ist dringend erforderlich (s. auch Pkt. 3).

zu Pkt. 3)
Welche Folgen für den Kraftfahrzeugverkehr hätte eine Sperrung der Brücke

Die Behebung der Schäden erfordern umfangreiche Reparaturarbeiten am Brückenbauwerk, die eine entsprechende technische Planung und finanzielle Sicherung im Vorfeld erfordern. Gegenwärtig gehen wir von einer Realisierung 2015 aus. Eine Sperrung des TBW der Richtungs­ fahrbahn Leipzig würde eine einspurige Verkehrsführung beider Richtungen auf dem TBW 02, Richtungsfahrbahn Chemnitz, zur Folge haben.

zu Pkt 4.)
Welche Folgen für die unter der Brücke verlaufende Straßenbahnlinie 9 hätte eine Sperrung der Brücke ?

Solange die Standsicherheit des Bauwerkes gegeben ist, hat das keinen Einfluss auf die Straßenbahnlinie 9.