Home » Anfragen

Erich-Kästner-Schule – Neubau Schulgebäude und Dreifeldsporthalle (Nachfrage 1 zur Anfrage)

Mittwoch, 3. April 2013

[Anfrage V/F 781 - Nachfrage 1]

In der schriftlichen Antwort zur Anfrage V/F 781 heißt es, dass das alte Gebäude nicht wie ursprünglich vom Stadtrat beschlossen abgebrochen wird, sondern stattdessen gemeinsam mit dem Neubau weitergenutzt wird.

Hierzu fragen wir:

  1. Bis wann soll der Weiterbetrieb voraussichtlich dauern?
  2. Grund für den Ersatzneubau war auch der desolate Zustand des bisherigen Schulgebäudes. Welche Sanierungsmaßnahmen sind nunmehr im Zuge des Weiterbetriebes geplant?
  3. Erfolgt der Weiterbetrieb als gemeinsamer Schulstandort mit dem Neubau und einem gemeinsamen Grundschulbezirk oder als Standort von zwei Schulen mit jeweils einem eigenen Grundschulbezirk?
  4. Sofern ein Weiterbetrieb als ein gemeinsamer Standort mit nur einem Grundschulbezirk erfolgt: Wie soll die Aufteilung der Schülerinnen und Schüler auf maroden Alt- und modernen Neubau erfolgen?

(Die Beantwortung erfolgte schriftlich durch das Dezernat Stadtentwicklung und Bau)

1.Wann ist nach aktuellem Stand mit der endgültigen Fertigstellung von Schulgebäude und Dreifelsporthalle zu rechnen? Wie haben sich die Kosten seit März 2011 entwickelt?

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wird davon ausgegangen, das Schulgebäude sowie Dreifeldsporthalle zum Schuljahresbeginn2013/14 in Betrieb genommen werden. Mit der Schulleitung bzw. SBAL wird der Umzug sowie die Inbetriebnahme zu diesem Zeitpunkt vorbereitet. Die aktuellen Kennzahlen der Kostenverfolgung weisen aus, dass der Kostenrahmen des Baubeschlusses eingehalten wird.

2.Die angrenzenden zur Vermarktung stehenden Flächen Richterstraße und Fritz-Seeger-Straße befinden sich im Besitz der Stadt Leipzig. Wie plant die Stadt mit den Flächen zu verfahren?

Auf der Restteilfläche Fritz-Seeger-Straße 17 (Flurstück 408 und 407 [Teilfläche]) wird die evangelisch-lutherische Michaelis-Friedens-Kirchgemeinde Gohlis einen Kita-Neubau errichten. Die Zeitplanung für den Neubau (108 Plätze) an diesem Standort sieht die Inbetriebnahme im Juli 2014 vor. Zur Zeit verhandelt das Liegenschaftsamt der Stadt mit der Kirchgemeinde über den Abschluss eines Erbbaurechtsvertrages.

3.Gemäß RBV-388 soll das Altgebäude Erfurter Straße 14 abgebrochen werden. Haben sich die Pläne der Stadt Leipzig diesbezüglich geändert?

Am Ratsbeschluss soll langfristig weiterhin festgehalten werden. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt besteht, entsprechend den prognostizierten Schülerzahlen des Schulentwicklungsplans 2012, ein Bedarf an Grundschulkapazitäten, welcher über den mit dem Neubau bereitgestellten Plätzen liegt. Mittelfristig wird das Einpegeln der Schülerzahlen im Schulbezirk der Erich-Kästner-Schule im Bereich der Richtkapazität des Neubaus erwartet. Im Nachgang dazu wird es dann vermutlich möglich sein, das Bestandsgebäude aus dem Leipziger Schulnetz zu nehmen.

Tags: