Home » im Amtsblatt

Mit weniger Geld mehr machen

Samstag, 22. Oktober 2011

[von René Hobusch, stellvertretender Fraktionsvorsitzender]

17 Millionen Euro hat der Stadtrat für den Neubau der 3. Grundschule in Leipzigs Süden bewilligt. Damit wird eine unterirdische Sporthalle und ein Schulhausbau im Passivhausstandard, der sich nach 26 Jahren rechnen soll, finanziert. Zu teuer – befanden unisono Stadträte aller Fraktionen in der letzten Ratsversammlung. Ohne massiven Zeitverlust ließ sich das Verfahren jedoch nicht mehr aufhalten. Jedoch sollten wir nun die Lehren daraus ziehen!
Aktuell planen und bauen wir First Class, können uns aber kaum die Holzklasse leisten.
Passivhausstandard und individuelle Architektur lassen die Kosten wachsen.
Die FDP-Fraktion hat daher zwei Anträge ins Stadtratsverfahren eingebracht: Der Passivhausstandard muss sich nach 10 Jahren rechnen, andernfalls sollen die gesetzlichen Eckwerte gelten. Darüber hinaus wollen wir über einen städtischen Wettbewerb Ideen für ein standardisiertes Gestaltungs- und Bauraster entwickeln. Dieser Leipziger Generationen-Bau soll als Kita und Schule, später auch als Altenpflegeeinrichtung nutzbar sein. Nutzungsarten sollen sich ändern lassen. Der Bau soll sich schnell errichten, vergrößern und verkleinern lassen. So können wir auf sich ändernde Bedarfe reagieren und unsere Gebäude dauerhaft effektiv nutzen. Dadurch können wir langfristig mit weniger Geld mehr machen.

Tags: , , , ,