Home » im Amtsblatt

Förderung für Heiterblick

Samstag, 30. Oktober 2010

[von Reik Hesselbarth, Fraktionsvorsitzender]

Die Leipziger Verkehrsbetriebe haben – im Gegensatz zu den anderen sächsischen Großstädten – ihre zentralen Infrastrukturprogramme noch nicht vollendet und sind technisch nicht überall auf dem neuesten  Stand. Deshalb ist der Neubau des Technischen Zentrums der LVB für den Bahnbetrieb dringend geboten. Dass Stadtverwaltung und Stadtrat das genauso sehen, zeigt der Ratsbeschluss des Bebauungsplanes im April 2010, der die notwendigen Voraussetzungen für den Bau schafft.

Die Landesdirektion hat die Fördermittelanträge bestätigt. Kritisch ist nur, dass der Neubau mit den notwendigen Haushaltskonsolidierungen des Freistaates zusammenfällt und die Fördermittel aus Dresden für das 60 Millionen Euro teure Projekt aus der mittelfristigen Investitionsplanung gestrichen sind. In anderen sächsischen Städten sind die Verkehrsbetriebe in den letzten Jahren mit Förderung des Freistaates technisch gut ausgerüstet worden. Bei allen notwendigen Sparzwängen in Sachsen müssen wir auch in Leipzig schauen, dass wir das Projekt zumindest schrittweise realisieren können. Denkbar wäre zunächst der für die Wartung der Fahrzeuge notwendige Bau der Hauptwerkstatt.

Wir werden uns beim Staatsminister für Verkehr für eine Förderung für Heiterblick einsetzen. Kritik ist auch in Leipzig angebracht, denn über Jahre hinweg hat man es nicht geschafft, den Neubau umzusetzen.

Tags: ,