Home » im Amtsblatt

Einfach, flexibel, zukunftsfähig

Samstag, 17. März 2012

von René Hobusch, stv. Fraktionsvorsitzender

Leipzig wächst. Die Leipziger bekommen wieder mehr Kinder – und das ist auch gut so.
Dennoch stellt uns dies vor gewisse politische Schwierigkeiten. Nachdem der Schulbau jahrelang sträflich vernachlässigt wurde, sind nun immense Investitionen in die Leipziger Schulinfrastruktur notwendig. Angesichts der Haushaltssituation der Stadt stellt das eine schwerwiegende Herausforderung dar.
Das macht es notwendig, dass wir uns von der Vorstellung abwenden, wir könnten mit öffentlichen Mitteln Architektenträume realisieren und jede Schule einzeln planen und bauen.
Klüger ist es da, flexible und multifunktionelle Gebäude zu errichten, die mit den Entwicklungen wachsen können. Unser Vorschlag des „Leipziger Generationen Bau“ wäre ein solches Gebäude. Durch modularen Aufbau kann es mit geringem Aufwand vergrößert werden – oder aber verkleinert werden, wenn plötzlich weniger Platzbedarf vorherrscht. So ließe sich aus einer Kita leicht eine Grundschule, ein Gymnasium oder perspektivisch auch eine Seniorenanlage machen – je nachdem, wie sich die Bevölkerungsstruktur verändert.
Damit würden Kosten reduziert und der Nutzungsumfang erhöht werden.