Home » im Amtsblatt

Contracting für Sanierung nutzen!

Montag, 11. April 2011

[von Reik Hesselbarth, Fraktionsvorsitzender]

Zahllose kommunale Gebäude befinden sich in unsaniertem Zustand. Daher steigen die Heizkosten, die sich bereits auf hohem Niveau befinden, un-aufhaltsam weiter und belasten den Haushalt der Stadt.
Deutlich wird dies u.a. beim Centraltheater. Dort werden jährlich fast 250.000 Euro für Heizkosten eingesetzt. Der Betrag ließe sich durch eine Sanierung und Dämmung des Daches über dem Zuschauerraum deutlich reduzieren. Notwendig sind dafür Investitionen in Höhe von etwa 150.000 Euro. Zwar würde sich die Sanierung nach nur etwa drei Jahren refinanziert haben. Nur fehlen Stadt und Theater dafür heute die finanziellen Mittel.
Hier könnte das sog. Contracting greifen: Ein Investor finanziert die Maßnahme und erhält über einen festen Zeitraum die Einsparungen aufgrund der gesunkenen Energiekosten ganz oder teilweise. Einige Kommunen gehen diesen Weg bereits, sanieren Schulen und Kitas. Vor dem Hintergrund des massiven Sanierungsstaus von über einer halben Milliarde Euro in diesem Bereich ist Contracting daher eine Chance: Gebäude durch Einbindung externer Partner sanieren, Heizkosten sparen, langfristig die Unterhaltungskosten deutlich senken. So stehen uns die knappen Finanzmittel für andere Bereiche zur Verfügung. Diese Chance sollten wir nutzen. Einen entsprechenden Antrag hat die FDP-Fraktion dazu in den Stadtrat eingebracht.

Tags: , , , ,