Home » im Amtsblatt

Besser essen in Kitas und Schulen

Samstag, 23. Februar 2013

[von Isabel Siebert, stv. Fraktionsvorsitzende]

Der Sodexo-Skandal hat uns gelehrt, bei der Verpflegung unserer Kinder genau hinzuschauen. Wohl eine einzige verdorbene Zutat in einer einzigen Großküche, oder besser gesagt Essensfabrik, hatten 2012 für Erkrankungen bei mehreren 10.000 Kindern gesorgt, die in Schulen und Kindertagesstätten ihr Mittagessen einnahmen.

Nur kurze Lieferwege, kleine Vergabelose und hohe Ansprüche an Qualität und Regionalität können das Essen für die Kinder in Leipzigs Kindertagesstätten und Schulen verbessern. Schon der Ausschluss von künstlichen Zusatzstoffen kann das leisten, wie etwa auch kürzere Warmhaltezeiten und saisonale Produkte aus der Region. Unseren Kindern zusätzlich ungekochtes Obst und Gemüse anzubieten, ist allemal gesund.

Deshalb hat die FDP-Fraktion beantragt, bei den jetzt anstehenden Neuausschreibungen fürs Kitaessen neue Qualitätsstandards zu setzen. Die sollen im Dialog mit Eltern und Erzeugern festgelegt werden. Denn mehr Qualität ist nicht zum Nulltarif zu haben. Die zusätzlichen Kosten müssen aber in einem Rahmen bleiben, den der Dialog auslotet. Damit wir am Ende besseres Essen haben, das sich Eltern auch weiter leisten können.