Home » im Amtsblatt

650.000 Euro wären besser gewesen

Samstag, 5. November 2011

[von Isabel Siebert, stellvertretende Fraktionsvorsitzende]

In den Beratungen zum Haushalt für dieses Jahr erreichte die FDP-Fraktion ein Mehr von 100.000 Euro für die Wirtschaftsförderung. Unser Ziel: Verstärkung des Einsatzes zur Ansiedlung von Unternehmen und dadurch Schaffung neuer sozialversicherungspflichtiger Beschäftigungsverhältnisse auf dem 1. Arbeitsmarkt.
Wir haben nun in der Ratsversammlung nachgefragt, was mit den zusätzlichen Mitteln passiert ist. Das Ergebnis: Die Verwendung erfolgt wie vorgesehen. Der Schwerpunkt lag auf der Ansiedlung von Unternehmen und hier der Vorbereitung von Gewerbeflächen. Die spannendendste Äußerung kam von Wirtschaftsbürgermeister Albrecht selbst: Die ursprünglich von der FDP gewünschten 650.000 Euro wären ihm deutlich lieber gewe-sen, denn damit hätte man noch mehr machen können.
Vielleicht setzt sich diese Erkenntnis nun schrittweise auch bei den anderen Bürgermeis-tern und den anderen Fraktionen durch. Denn jeder Euro, den wir ausgeben wollen, muss vorher erwirtschaftet werden: Entweder durch Steuereinnahmen oder durch Senkung der Ausgaben bspw. für soziale Transfers. Aus genau diesem Grund werden wir nicht müde und uns weiter für die Förderung der regionalen Wirtschaft einsetzen.

Tags: , , ,