Home » Aktuell

Morlok: „Probleme in Leipzigs Schulen hausgemacht“

Donnerstag, 21. April 2016

Die fehlenden Kapazitäten in Leipzig Schulen und ihr teilweise maroder Zustand sind hausgemacht. Dies erklärte FDP- Stadtrat Morlok im Rahmen der Debatte zum Schulentwicklungsplan im Stadtrat. Das Geld für die Sanierung und den Neubau wäre vorhanden gewesen, wenn man in der Vergangenheit die richtigen Entscheidungen getroffen hätte. Morlok verwies in diesem Zusammenhang auf die Einsparpotentiale beim Stadtkonzern LVV und den gescheiterten Stadtwerkeverkauf.

Nach Überlegungen der LVV sollen im Stadtkonzern zukünftig wohl 200 bis 300 Stellen wegfallen. Dadurch ließen sich, so Morlok, jedes Jahr 6 Mio. Euro einsparen. Entsprechende Effizienzsteigerungen hatte die FDP bereist vor 10 Jahren gefordert.  Hätte man auf die FDP gehört, wären zusätzlich 60 Mio. Euro für Leipzigs Schulen bereit gestanden.

Im Rahmen der Teilprivatisierung der Stadtwerke war vorgesehen, aus dem Verkaufserlös einen Teilbetrag von 250 Mio. Euro für die Sanierung von Schulen und Kitas zu verwenden. Leider wurde der Teilverkauf im Rahmen eines Bürgerentscheids abgelehnt.

Tags: , ,